Meine Tipps für alle Bewerber:

Ein gutes Bewerbungsfoto hebt die individuellen Stärken hervor und zeigt den Arbeitssuchenden auf vorteilhafte und sympathische, aber auch natürliche Art und Weise.
Ich fotografiere Sie ganz professionell und widme Ihnen und Ihren Bildern viel Zeit. Für ein Bewerbungsshooting sollten Sie mind. eine halbe Stunde Zeit einplanen und auf jeden Fall vorher einen Termin mit mir vereinbaren.
Die Preise und Angebote finden Sie auf meiner Website unter den entsprechenden Rubriken.
Was sollten Sie anziehen?
Jede Branche hat ihre eigenen Dresscodes, die sich im Bewerbungsfoto widerspiegeln sollten. Banken und Versicherungen mögen es klassisch- korrekt. Meist sind Anzug und Krawatte bzw.Blazer und Bluse das Pflichtprogramm. Für Werbeagenturen oder einige andere Berufszweige dürfen Kleidung, Pose und Hintergrund lockerer sein. Ich berate Sie diesbezüglich gerne und Sie dürfen auch verschiedene Outfits mitbringen. Sie haben die Möglichkeit sich in meinem Studio umzuziehen und können natürlich noch einmal Ihre Frisur oder Make Up richten.
Kleine Details sollten bei der Kleiderwahl, Make Up, Schmuck etc. beachtet werden, je dezenter umso besser, d.h. kein auffälliger Schmuck, keine extravagante Frisur und perfekt gereinigte Kleidung. Für digitale Fotos weise ich ausdrücklich darauf hin, dass gemusterte, gestreifte oder karierte Oberteile tabu sind, da diese am Bildschirm den Moiré Effekt erzeugen, d.h. sie würden mit einem „Flimmer-Effekt“ bei Ihrem zukünftigen Arbeitgeber ankommen.
Auf die Frage, ob Farbe oder Schwarzweiß, gibt es keine branchenspezifische Antwort, das kläre ich gerne individuell mit Ihnen. Auf der CD oder per Dropbox erhalten Sie Ihre Bilder auf jeden Fall in Farbe und Schwarzweiß.
Gerne berate ich Sie bei weiteren Fragen auch individuell per Telefon oder bei mir im Fotoatelier.